DSV Skischulen

dsv-skischule

Aufgaben und Ziele einer DSV Skischule – Gründe für die Gründung

Eine vom Landesskiverband (LSV) genehmigte DSV Skischule muss mindestens auf zwei festen Säulen stehen. Die eine Säule bedeutet das Management der Skischule und die andere Säule ist die qualifizierte Ausbildung der eingesetzten Lehrkräfte durch die entsprechenden Lehrwesen-Referate der LSV und des DSV.
Eine gute Verwaltung ist ebenso notwendig wie eine fundierte Ausbildung. Die Qualität der Lehrkräfte, ein klares Konzept im Einklang mit dem Leistungsvermögen einer Skischule und die nötige Kundenorientierung (Kursteilnehmer) bestimmen heute über den Erfolg einer DSV Skischule.
Erfolgreich zu sein und eine gute DSV Skischule zu führen, ist zugleich die beste Motivation für die vielen ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder. Nur Einsatz, Können und Mut für neue Wege können die Zukunft der DSV Skischulen garantieren. Der BSV Breitensport, seine Referate und natürlich die DSV Skischule sind sich dieser besonderen Verantwortung gegenüber allen Skischulen in unseren Landesskiverbänden bewusst und haben für alle interessierten und engagierten Vereinsskischulen die Organisation „DSV Skischule“ geschaffen.

Mit einer Rahmenordnung wurde eine Plattform installiert, um die Standards für die Qualität und Organisation für alle DSV Skischulen zu sichern. Der Deutsche Skiverband hat bereits 1980 die Rahmenordnung für diese Organisation verfasst und durch den Hauptausschuss genehmigen lassen. Die Basis für die notwendigen Verbindungen aller genehmigten DSV Skischulen wurde hiermit geschaffen.

Rahmenordnung

Prinzipien der Rahmenordnung DSV Skischule
  • die einheitliche Darstellung des Skischulwesens innerhalb des Verbandes
  • hohe Qualität in der Aus- und Fortbildung
  • zu gewährleistende geschlossene Präsentation in der Öffentlichkeit
  • Förderung des Skischulbetriebs in den Landesverbänden und den ihnen angeschlossenen Vereinen
  • fundierte Kenntnisse in der Organisation und Verwaltung umfassende spezifische Weiterbildung

Zulassung

Anmeldung und Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzungen zur Zulassung der Skischulleiterausbildung: 

  • abgeschlossene Ausbildung zum DSV Instructor
  • Mitglieschaft in einem Verein/einer Skischule, welche/r dem jeweiligen Landesskiverband angeschlossen ist
  • rechtzeitige Meldung über den Landesskiverband
  • Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen durch den LSV
  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • ein angemessenes eigenes sportliches Können
  • Kenntnis der Anforderungen in den einzelnen Kompetenzbereichen

 

Voraussetzung zur Zulassung des Skischulkongresses: 

  • Lehrkraft einer DSV Skischule, welche dem jeweiligen LSV angeschlossen ist
  • rechtzeitige Meldung über den LSV
  • Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen durch den LSV
  • ein angemessenes eigenes sportliches Können

Lizenzierung

Lizenzierungskriterien

Für die Genehmigung einer DSV Skischule und für die Vergabe der Lizenz muss die jeweilige Vereinsskischule einen Nachweis über die Anzahl und die aktuellen Ausbildungsstufen (gültige DSV Cards) der im Schneesportunterricht eingesetzten Lehrkräfte einbringen. Darüber hinaus ist jede DSV Skischule verpflichtet im Sinne der „Rahmenordnung für Vereinsskischulen“ über ausgeprägte Strukturen in der Organisation und Verwaltung zu verfügen. Regelmäßige Weiterbildungen sind nicht nur für die eingesetzten Lehrkräfte verbindlich, sondern die Führungskräfte der Vereinsskischule sind ebenfalls zum regelmäßigen Besuch von entsprechenden Fach-Seminaren der Landesskiverbände bzw. des Deutschen Skiverbandes verpflichtet.

Downloads

Downloads

DSV Anmeldeformular

DSV Antrag Lizensierung Skischule

DSV Skischulrahmenordnung

Kontakt

icon-bsv314x235 Eva Weinfurtner
Leiterin DSV-Skischule

Mail: eva.weinfurtner@gmail.com