Förderteam der Bayerischen Sportstiftung: Zwei BSV-Athletinnen ab der kommenden Saison neu mit dabei

Gute Nachrichten für zwei Sportlerinnen aus den Reihen des Bayerischen Skiverbandes: Die Biathletin Johanna Puff sowie Snowboard-Ass Leilani Ettel werden ab der Saison 2020/21 Teil des Förderteams der Bayerischen Sportstiftung sein.

Beide Athletinnen werden auf diese Weise für einen äußerst erfolgreichen Winter belohnt. Puff, die für den SC Bayrischzell an den Start geht, sicherte sich bei der Jugend-Weltmeisterschaft der BiathletInnen in Lenzerheide eine Bronzemedaille in der Staffel – der größte Erfolg ihrer bisherigen Laufbahn. Darüber hinaus nahm die 18-Jährige Anfang des Jahres an den Olympischen Jugendspielen in Lausanne teil, wo sie mit einem vierten sowie einem fünften Platz die Medaillenränge nur denkbar knapp verpasste.

Auch die Snowboarderin Leilani Ettel blickt auf eine Saison mit zahlreichen sportlich Höhepunkten zurück. Im US-amerikanischen Copper Mountain gewann die 18-Jährige erst einen FIS-Wettkampf in der Halfpipe, bevor sie an selber Stelle einen zehnten Platz im Weltcup einfuhr. Eine weitere Top-10 Platzierung im Weltcup gelang der Athletin vom SV Pullach zudem im schweizerischen Laax. Mit der Unterstützung der Bayerischen Sportstiftung kann sich die Studentin nun auf ihr bis dato größtes sportliches Ziel vorbereiten: die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking.

Credits: Ernst Wukits und Snowboard Germany

 

Post Author: BSV