Ein Hauch von Winter: der Bayerische Skiverband zu Besuch an den Schulen in Sünching

52706360_2196102480471385_2453182734181335040_oEnde Februar kam der Bayerische Skiverband zusammen mit dem „DSV on Tour“-Mobil des Deutschen Skiverbandes an die Grundschule Sünching und baute auf dem Pausenhof fünf abwechslungsreiche Stationen auf.

An der Grundschule erhielten ca. 90 Schüler der Montessorischule zusammen mit 120 Schüler der Grundschule erste Einblicke in verschiedene Wintersportarten: im Riglet-School-Snowboardpark lernten die Kinder spielerisch im Grabgame sowie auf den Balanceboards erste Snowboardtricks und konnten sich wenig später selbst gegenseitig auf Snowboards mit Teppichfließbeschichtung durch den Hallengang ziehen.

Im Geschicklichkeitsparcours, den es nach etwas Übungszeit im Wettkampf möglichst fehlerfrei zu absolvieren galt, mussten Hindernisse wie eine Wippe, ein Slalom, Wackelkissen und Schlupftore bewältigt sowie Begrenzungsboards übersprungen werden. Das schulte vor allem das Gleichgewicht und die koordinativen Fähigkeiten der Kinder, sowie ihre Fitness. Diese wurde auch explizit an der Fitnessstation trainiert. In einem Kraftzirkel wie ihn z.B. Skifahrer im Sommer trainieren, erwürfelten sich die Schüler ihre Workout. Bei einem Einser hieß es z.B. 50 m zu sprinten, bei einem Zweier eine kurze Strecke auf einem Bein zu springen und bei einem Dreier Rückwärtsliegestützen zu machen. An der Teamskistation galt es eine Distanz von etwa 15 m gemeinsam als Vierer-Team mit langen Skisprungskiern zu meistern. Das Team, das sich am besten absprach, war dabei im Wettkampf stets siegreich. Die beliebteste Station bei den Schülern war aber ganz klar die Biathlonstation. Nach einer kurzen Laufrunde über den Pausenhof, in der auch das Klettergerüst integriert war, durften die Kinder mit vier Tennisbällen auf Zielscheibenwerfen, die bei einem Treffer umklappten. Blieben Scheiben stehen, mussten die Kinder wie Profis eine Strafrunde laufen.

Als besonderes Highlight ging es zum Abschluss für besonders wintersportmotivierte Schüler der 3. und 4. Klasse mit dem Bus in das ca. eine Stunde entfernte St. Englmar. Dort hatten sie die Möglichkeit, die noch am Vortag im Trockenen erlernten Bewegungen gleich auf Schnee umzusetzen. So standen dann ca. 30 Kinder das erste Mal auf Langlaufskier und sammelten sowohl in der klassischen als auch in der Skatingtechnik erste Langlauferfahrungen.

Bei dem schönen, sonnigen Wetter hatten alle Schüler viel Spaß an den Aktionstagen und die Zeit verging viel zu schnell. Ein großer Dank gilt den Helfern des Sportvereins Sünching, durch deren Mithilfe den Schülern diese Sporttage ermöglicht werden konnten.

Post Author: BSV