Jubiläumsgala: 50 Jahre WSV Olching von 1969 bis 2019

Die Juliläumsgala des WSV Olching war Abschluss und Höhepunkt des Jubiläumsjahres, welche im PUC, Puchheimer Kulturcentrum, stattfand.

Nach 1 ½ Jahren Planung und Vorbereitung konnte die Veranstaltung in dem wunderbar dekorierten Saal stattfinden. Unter den 220 Gästen waren auch die stellvertretende Landrätin Frau Martina Drechsler, der 1. Bürgermeister der Stadt Olching Andreas Magg sowie für den Bayerischen Skiverband Gabriel Ringelstetter und vom BLSV Steffen Enzmann.

Vor Beginn der Veranstaltung hatten die Gäste schon Spaß mit der Riesenslalom-Weltmeisterin Maria Epple-Beck, die wir für diesen Abend für eine Autogrammstunde gewinnen konnten. Für die Skiausstellung wurden Skier aus 100 Jahren Skifahren zusammengetragen. Der älteste Ski war ca. aus dem Jahr 1910, bis hin zum aktuellen Rennski. Hier wurden bei vielen Erinnerungen an die frühen Skiaktivitäten geweckt.

Die langjährigen Mitglieder konnten sich auch an den Bildern aus 50 Jahren Vereinsaktivitäten, vom Faschingsball über Weihnachtsfeiern bis hin zu den Vereinsmeisterschaften amüsieren.

Pünktlich um 18.30 Uhr erklang von der Lets Dance Partyband das Lied Schfoan von Wolfgang Ambros – was könnte besser passen?
Die beiden Moderatoren Petra Schüler (geb. Gareis) und Uli Landsberger, beide Urgesteine des WSV, begrüßten alle WSVler und Gäste. Mit dem Kaiserwalzer von Johann Strauss wurde der Tanzabend eröffnet.

Der 1. Vorsitzende Herbert Appl stellte die 50 Jahre WSV aus Sicht eines erst wenige Jahre im Verein aktiven Mitglieds in sehr unterhaltsamen, an mancher Stelle hinsichtlich der Veränderungen auch nachdenklichen Worten, dar.

Nach den Grußworten der politischen und sportlichen Prominenz zeigte die Showtanzformation Dance United ihr ganzes Können und begeisterte das Publikum.

Höhepunkt aus Vereinssicht war die Ehrung der Gründungsmitglieder und weiteren Mitgliedern, die dem Verein seit 50 Jahren die Treue halten. Herbert Appl und Maria Epple-Beck ehrten die 13 Anwesenden (ein Mitglied konnte aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei sein). Dies waren:

Uta Friedrich, Günther Fuchs, Michael Gebauer, Uschi Karger, Heli und Uli Landsberger, Friedel Miller, Alois und Helmut Roith, Wilhelmine, Franz und Werner Sagerer sowie Heidi und Otto Steffel.

Nach dem Olchinger Männerballett, das wie gewohnt das Publikum begeisterte, konnten die Tanzbegeisterten noch bis 1.30 Uhr das Tanzbein schwingen.

Ein einmaliger Abend, der allen in Erinnerung bleiben wird.

Post Author: BSV