Junge BSV Athleten schnuppern beim FIS Schüler Grand Prix internationale Luft

k-IMG-20180720-WA0007Vergangenes Wochenende fand bereits zum 5. Mal der FIS Schüler Grand Prix im Skisprung statt.

Bei traumhaftem Wetter und super Bedingungen reisten insgesamt knapp 80 Athleten und Athletinnen aus 15 Nationen nach Ruhpolding, um sich in einem Einzel- und einem Teamwettbewerb zu messen. Am Start war auch ein 11-köpfiges deutsches Team, in das es mit Sina Kiechle (SC Oberstdorf), Christina Feicht (WSV Kiefersfelden), Jonathan Gräbert (WSV Oberaudorf) und Leon Michels (WSV Kiefersfelsen) erfreulicherweise vier Athletinnen und Athleten des Bayerischen Skiverbandes schafften.

Nach einem freien Training und der Eröffnungsfeier am Vortag wurde es am Samstag mit dem Einzelwettbewerb das erste Mal ernst. In der mit 30 Springern stark besetzen S12 dominierte dabei ein junger Pole. Mikolaj Wantulok gewann mit zwei souveränen Sprüngen und 15,7 Punkten Vorsprung. Als bester Deutscher sprang Lars Morlock (SBW) auf Rang 7. Jonathan Gräbert vom WSV Oberaudorf erreichte als zweitbester Deutscher einen guten 9. Rang. Auf Platz 14 und Platz 16 folgten jeweils Nando Riemann (NSV) und Leon Michels vom WSV Kiefersfelden. In der S13 siegte der Slowene Matej Plut vor Felix Trunz (SUI) und Louis Learoyd (FRA). Johann Unger (SVSAc) sicherte sich den 7. Platz, gefolgt von Max Unglaube (LSVBr) auf Rang 9 und Björn Kupke (SVSAc) auf Rang 18.

k-IMG-20180724-WA0007In der S12 weiblich durfte das deutsche Team gleich zweimal jubeln. Kathrin Fischer (SBW) setze sich im zweiten Sprung gegen Sina Kiechle (SC Oberstdorf) durch und konnte sich somit den Sieg sichern. Mit 20 Punkten Abstand folgte auf Rang 3 Aelita Krasilscikova (LAT). In der S13 weiblich musste sich die Deutsche Nathalie Armbruster (SBW) lediglich der Slowenin Ursa Vidmar geschlagen geben und freute sich über den 2. Platz. Die bayerische Starterin Christina Feicht (WSV Kiefersfelden) verpasste um 0,5 Punkte das Podest denkbar knapp und landete hinter der 3. platzierten Celina Wasser (SUI) auf dem 4. Platz. Nach diesem spannenden Wettkampf durften sich die Kids im nahegelegen Klettergarten in Reit im Winkl austoben, bevor der Tag mit einem gemeinsamen Grillabend in der Chiemgau Arena zu Ende ging.

Am Sonntag stand dann der abschließende Teamwettbewerb an. Jonathan Gräbert erreichte mit dem Team GER S12 einen starken 2. Platz. Sina Kiechle, Christina Feicht und Leon Michels konnten sich zusammen mit der jungen Lettin Kamila Krustina im Mixed Team GER/LAT den 4. Platz sichern. Das Team GER S13 landete in einem spannenden Wettbewerb letztlich auf dem 3. Platz hinter AUT und CZE.

Somit ging ein spannendes und erfolgreiches Wochenende für die jungen Sportler zu Ende bei dem sich alle einig waren: „Das war richtig cool!“

Post Author: BSV