Lucia Rispler und Anton Tremmel Bayerische Meister 2017 im Slalom

161210_fis_sl_kuehtai-1
Bei guten äußeren Bedingungen fanden am Wochenende jeweils zwei FIS Slaloms für Damen und Herren im Kühtai (AUT) statt. Am ersten Renntag wurden zudem die Bayerischen Meisterschaften 2017 im Slalom ausgefahren. Auf der gut präparierten Rennstrecke Alpenrose gingen 150 Läufer aus 18 Nationen an den Start. Der Veranstalter Bayerischer Skiverband mit Rennleiter Reinhold Merle sorgte für eine tadellose Organisation und Stadionsprecher Andreas Rottenaicher kommentierte die Rennen bestens.

Den ersten FIS Slalom der Damen gewann die Allgäuerin Lucia Rispler. Die B-Kader Athletin vom DSV fuhr mit einer aggressiven und risikobereiten Fahrweise der Konkurrenz auf und davon und gewann mit einem beachtlichen Vorsprung von 2,70 Sekunden. Auf den weiteren Podiumsplätzen folgten die Deutsche Martina Willibald und Österreicherin Bernadette Lorenz.

1.FIS SL Damen:     

Lucia Rispler in Action
1.Platz: Rispler Lucia GER 1:37,77 Min.
2.Platz: Willibald Martina GER 1:40,47 Min.
3.Platz: Lorenz Bernadette AUT 1:42,15 Min.

In der Int. Wertung U18 belegten die jungen deutschen Nachwuchsläuferinnen die Plätze 1 bis 6.

Int. U18 Damen SL:

1.Platz: Willibald Martina GER 1:40,47 Min.
2.Platz: Brand Nora GER 1:43,45 Min.
3.Platz: Flamm Paula GER 1:44,19 Min.
4.Platz: Winkler Christiane GER 1:44,70 Min.
5.Platz: Berger Franziska GER 1:44,82 Min.
6.Platz: Feistl Isabella GER 1:45,23 Min.

Lucia Rispler vom SC Casino Kleinwalsertal sicherte sich durch ihren Sieg ebenso den Bayerischen Meisterschaftstitel 2017 im Slalom. Die weiteren Plätze auf dem Podium sicherten sich Martina Willibald (SSC Jachenau) und Katharina Ostler aus dem Werdenfels.

Wertung BM Damen SL:

1.Platz: Rispler Lucia SV Casino Kleinwalsertal 1:37,77 Min.
2.Platz: Willibald Martina SSC Jachenau 1:40,47 Min.
3.Platz: Ostler Katharina SC Garmisch 1:42,38 Min.
4.Platz: Brand Nora WSV München 1:43,45 Min.
5.Platz: Flamm Paula SG Hausham 1:44,19 Min.
6.Platz: Winkler Christiane SC Rottach-Egern 1:44,70 Min

Bei den Herren siegte der Schwede Mattias Roengren knapp vor Paul Sauter (Schwäbischer Skiverband) und dem Tiroler Hannes Stocker-Lengauer.  Der nach dem 1. Lauf noch an zweiter Stelle liegende Anton Tremmel rutschte leider auf den 4.Platz zurück.

1.FIS SL Herren:

k-161210_fis_sl_kuehtai-13

1.Platz: Roengren Mattias SWE 1:36,02 Min.
2.Platz: Sauter Paul GER 1:36,73 Min.
3.Platz: Lengauer-Stockner Hannes AUT 1:36,80 Min.
4.Platz: Tremmel Anton GER 1:36,81 Min.

Auch bei den Herren überzeugten die jungen Deutschen Nachwuchsläufer und landeten in der U18-Wertung auf den ersten drei Plätzen.

Int. U18 Herren SL:

1.Platz: Stockinger Jonas GER 1:40,70 Min.
2.Platz: Himmelsbach Fabian GER 1:42,01 Min.
3.Platz: Frost Roman GER 1:42,17 Min.

Den Titel Bayerischer Meister 2017 im Slalom holte sich Anton Tremmel vor Lucas Wasmeier (beide aus dem Oberland) und dem Allgäuer Julian Rauchfuss.

Wertung BM He SL:

1.Platz: Tremmel Anton SC Rottach-Egern 1:36,81 Min.
2.Platz: Wasmeier Lucas SC Schliersee 1:37,52 Min.
3.Platz: Rauchfuss Julian RG Burig-Mindelheim 1:37,93 Min.
4.Platz: Meisen Bastian SC Garmisch 1:38,42 Min.
5.Platz: Stockinger Jonas SC Herzogreut 1:40,70 Min.
6.Platz: Himmelsbach Fabian SC Sonthofen 1:42,01 Min.

k-161211_fis_sl_kuehtai-10
Den zweiten Slalom am Sonntag gewann Marie-Therese Sporer aus dem Zillertal, die sie sich bereits am Freitag beim FIS Rennen in Sölden durchsetzte. Den 2.Platz belegte wieder Martina Willibald gefolgt von Martina Ostler.

2.FIS SL Damen:     

1.Platz: Sporer Marie-Therese AUT 1:41,94 Min.
2.Platz: Willibald Martina GER 1:44,19 Min.
3.Platz: Ostler Martina GER 1:45,10 Min.

In der Int. Wertung U18 waren die jungen Bayerischen Damen wieder auf den vorderen Plätzen zu finden. Es siegte Martina Willibald vor der Münchnerin Nora Brand und Isabella Feistl (SC Dingolfing).

Int. U18 Damen SL:

1.Platz: Willibald Martina GER 1:44,19 Min.
2.Platz: Brand Nora GER 1:47,10 Min.
3.Platz: Feistl Isabelle GER 1:47,12 Min.
4.Platz: Berger Franziska GER 1:47,92 Min.
5.Platz: Dorsch Luzia GER 1:48,01 Min.

Spannend ging es beim zweiten Herren Slalom am Sonntag zu. Mit zwei soliden Läufen setzte sich Hannes Lengauer-Stocker an die Spitze. Auf dem 2.Platz folgte Tomoya Ishis aus Japan und Dritter wurde der Slowene Miha Küener. Anton Tremmel verpasste das Podium denkbar knapp mit 1 Hundertstel Sekunde Rückstand auf den Drittplatzierten.

2.FIS SL Herren:

1.Platz: Lengauer-Stockner Hannes AUT 1:32,86 Min.
2.Platz: Ishis Tomoya JPN 1:33,30 Min.
3.Platz: Kuerner Miha SLO 1:33,34 Min.
4.Platz: Tremmel Anton GER 1:33,44 Min.

In der U18-Wertung gewann der Allgäuer Fabian Himmelsbach mit deutlichem Vorsprung vor seinem Teamkollegen Roman Frost und Helmuth Petelin aus Österreich.

Int. U18 Herren RS:

1.Platz: Himmelsbach Fabian GER 1:36,77 Min.
2.Platz: Frost Roman GER 1:38,46 Min.
3.Platz: Petelin Helmuth AUT 1:39,58 Min.

Bei der Siegerehrung lobte Andreas Ertl (Nachwuchschef Deutscher Skiverband) den Bayerischen Skiverband für die hervorragende Organisation und Durchführung der Rennen. Zudem bedankte er sich beim SV Oberperfuss für die Überlassung der Rennstrecke, den Kühtaier Bergbahnen für ihre Unterstützung und allen Trainern für die gute Zusammenarbeit. Auch Günter Hujara, ehemals FIS Renndirektor, würdigte die Veranstaltung und sprach den Athleten hohe Anerkennung für ihren sportlichen Einsatz aus. Zusammen mit Andreas Ertl überreichte er Medaillen und Sachpreise an die Sieger.

 Bildquelle: www.foto-datzer.de

           

 Verfasst von Reinhold Merle, BSV Sportwart

 

Post Author: BSV